Pressemitteilung

Bahn-Verbände veröffentlichen Konzept zur Reaktivierung von Strecken

Heute haben die Verkehrsverbände VDV und Pro Schiene in Berlin ihre aktualisierten Reaktivierungspläne für Bahnstrecken in Deutschland vorgestellt. Auch Thüringen wird in diesem Konzept mit zwölf Strecken genannt. Laura Wahl, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag erklärt dazu: „Das heute in Berlin vorgestellte Konzept von VDV und Pro Schiene bieten eine gute Grundlage für die Mobilitätspolitik in Thüringen. Gleichzeitig besteht darüber hinaus jedoch noch weiterer Handlungsbedarf.“

„Ich freue mich, dass die Werrabahn in die  Liste aufgenommen wurde. Der neueste Straßen-Schwarzbau des Kreises auf der Trasse bei Eisfeld zeigt, dass wir nicht nachlassen dürfen, die Reaktivierung dort voranzutreiben. So wie diese Trasse zwischen Coburg und Eisfeld gehört aber auch die Max und Moritzbahn zwischen Probstzella und dem Rennsteig auf diese Liste“, betont die Landtagsabgeordnete.

So bietet die Max & Moritzbahn für den touristischen und den Güterverkehr große Potentiale.

„Am morgigen Freitag werde ich mich zum wiederholten Male vor Ort informieren, wie die Max und Moritzbahn touristisch genutzt werden kann, denn aktuell fahren dort nur Draisinen. Hier ist mit wenig Aufwand auch eine Reaktivierung für touristische Züge möglich. Die Gleise liegen und die Viadukte müssen nur weiter gewartet werden. Darüber hinaus werde ich Gespräche zur Reaktivierung des Güterverkehrs suchen“, so Wahl abschließend.

Antworten