Presseartikel

MDR: Thüringen droht bis 2026 der Verlust von mehr als 230 Windrädern

Der MDR berichtet die drohenden Verlust von mehr als 230 Windrädern in Thüringen. Von 355 Anlagen, die bis 2026 die Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz verlieren, können 232 nicht am gleichen Standort ersetzt werden. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf meine kleine Anfrage zum Thema Repowering hervor.

Als energiepolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen fordere ich die Planungsgemeinschaften auf, sich bei der Ausweisung von Windvorranggebieten endlich am Ein-Prozent-Ziel der Landesregierung zu orientieren. Das ist notwendig, um die Klimaziele zu erreichen. Repowering an bestehenden Standorten zu ermöglichen, ist dafür maßgeblich.

Da die Akzeptanz für Windenergieanlagen an den bestehenden Standorten meist hoch ist, ist dies besonders bedauerlich. Deshalb fordern wir von der Landesregierung eine Repowering-Strategie, die Besitzer*innen von älteren Windrädern Perspektiven bietet, ihre Anlagen nach 20 Jahren auch ohne die Förderung nach dem Erneuerbare-Energie-Gesetz weiter zu betreiben.

Den gesamten Artikel ist hier zu finden.

Antworten